Der Gefildenkrieg

Im Land Irgona lebten lange Zeit nur Geschöpfe des Lichts, bis eines Tages die Dämonen aus dem Süden kommen. Gemeinsam stellen sich die Völker der Alben, Menschen, Parden und Adarcen gegen die grausamen Dämonen und ihren finsteren Herrn. 
Ardík, ein Mensch, wird von dem großen Dämon Nystronor aufgezogen und stellt eine Armee der Verräter auf, um gegen seinesgleichen in den Krieg zu ziehen, während der Magier Vlaworin den Herrschern des Nordens seine Unterstützung zusagt.
Die Schlacht um die Zukunft allen Seins wütet jahrelang, Gut wie Böse ringen um ihren Platz in einer wunderbaren Welt, und der Gefildenkrieg nimmt seinen Lauf.